Stadt ohne Juden

Der Stummfilm „Die Stadt ohne Juden» (1924) von H.K. Breslauer kam zwei Jahre nach Erscheinen des Romans von  Hugo Bettauer zur Aufführung. Die Zürcher Pianistin Karin Weissberg hat dazu Musik geschrieben, mit dem sie den Film vor Ort untermalen wird.

Als Bettauer-Kenner wird Helmut Peschina um 19.30 Uhr eine geben. Er hat 2006 eine Bühnenfassung des Romans „Die Stadt ohne Juden» für das Wiener Volkstheater erstellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.