Landgericht

In ihrem preisgekrönten Roman «Landgericht» erzählt Ursula Krechel die Geschichte eines Juristen, der aus Nazideutschland auswandern musste, den Krieg in Kuba überlebte, um dann nach Deutschland in ein Land zurückzukehren, in dem man ihn nicht mehr wollte. Seine beiden Kinder, die in England Zuflucht gefunden haben, sind ihm entfremdet, seine Frau, die in Deutschland überwintern konnte, hat in der braunen Zeit zu ihm gehalten, kann ihm aber nach seiner Rückkehr nicht wirklich nahe kommen. Ursula Krechels Roman wurde an der Frankfurter Buchmesse im Hernst 2012 mit den Deutschen Buchpreis (DBP) ausgezeichnet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.