Musikalischer Brückenbauer

 

Der in New York lebende israelische Bassist und Komponist Omer Avital ist ein virtuoser Musiker, dessen Kompositionen von anspruchsvollem Jazz über nahöstliche Grooves bis hin zu langen Orchester-Arrangements sephardischer Musik reichen. Er ist ein Weltbürger, für den Musik eine Sprache der Verbindung und Versöhnung ist. Sein neuestes Album „Abutbul Music» bezieht sich auf den ursprünglich marokkanischen Familiennamen, der Omers Vater bei der Immigration nach Israel ablegte. Mit seinem aktuellen Quintett hat er neun Lieder eingespielt, in denen traditionelle jemenitische, marokkanische und jüdische Volkslieder auf ein vornehmlich in New York geschultes Jazz-Fundament treffen. Das Album schlägt nicht nur Brücken zwischen den Kulturen, sondern auch zwischen den Generationen, was Omer Avital sehr wichtig ist: «Wenn wir die Brücken zu unserer jeweiligen Geschichte abbrennen, ohne sie ein paar Mal beschritten zu haben, verlieren wir uns selbst aus den Augen. Denn ohne Vergangenheit wird es schwierig, eine Zukunft zu gestalten.»

 

Asaf Yuria: Saxophone
Alexander Levin: Saxophone
Eden Ladin: Keyboard
Omer Avital: Bass
Ofri Nehemya: Percussion

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.