Frischer Wind aus Israel

 

Die Veröffentlichung ihres Debütalbums The Bell Garden (2014) hat grosse Aufmerk-samkeit in Europa, Japan, den USA und Südamerika erregt und ein begeistertes Medienecho gefunden. Die Kompositionen der drei jungen Musiker, die schon seit Kindergartentagen befreundet sind, hören sich gleichsam intensiv und seelenvoll an. Ihr neustes Werk Rules of Oppression (2017) kreiert eine Welt zwischen Jazz, Rock, Klassik und Elektronik, die von nahöstlichen und afrikanischen Klängen untermalt wird. Sensible kammermusikalische Momente wechseln sich mit popaffinen Melodien und wundervollen Orchesterarrangements ab. Komponiert sind die Stücke, die zum Teil von Literaturwerken inspiriert oder Coverversionen sind, vom Pianisten Gadi Stern. Gemein-sam mit Matan Assayag am Schlagzeug und David Michaeli am Bass erobert Shalosh die Jazzwelt und auch das eine oder andere Rockerherz.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.