Fremde Dichter in Zürich

Unter den Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die durch die Jahrhunderte in Zürich Zuflucht suchten und fanden waren vor allem in den Jahren des Ersten und vor dem  Zweiten Weltkrieg auch manche jüdische Autoren. Aus den  Beständen der Zürcher Zentralbibliothek hat Raffael Keller im Predigerchor eine Ausstellung aus verschiedenen Nachlässen, die in der ZB aufbewahrt werden, zusammengestellt.

Darunter finden sich Werke und Dokumente von so bekannten Schriftstellern wie Alfred Polgar, Joseph Roth, Paul Celan und Franz Wurm, sowie von etwas in Vergessenheit  geratenen wie Albert Ehrenstein oder Ferdinand Hardekopf u.a.

Die Führung findet im Predigerchor der Zentralbibliothek am Zähringerplatz statt und wird den Blick auf die jüdischen Autoren und ihren jeweiligen Bezug zu Zürich und zu den in Zürich lebenden Kollegen, Freunden und Helfern richten. Darüber hinaus werden an diesem Abend einige zusätzliche Objekte mit Bezug zu den jüdischen Schriftstellern in Zürich gezeigt. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.