Le feu au lac (Das Losungswort)

Jean-Luc Benoziglio wurde 1941 in Monthey (Wallis) geboren als Sohn eines jüdischen Psychiaters aus der Türkei und einer katholischen Italienerin. Er studierte an der Universität Lausanne Jura und Politologie. Seit 1967 lebt er in Paris, wo er bei verschiedenen Verlagen arbeitet und bisher 13 Romane veröffentlichte. Er war einer von 20 Schriftstellern, deren literarische Übersetzung der Bibel 2001 bei Bayard erschien. Zu seinem mehrfach preisgekrönten Werk zählen Cabinet Portrait(Porträt-Sitzung) und Louis Capet, suite et fin (Louis Capet, Fortsetzung und Schluss).

Le feu au lac: Auf einer kleinen Flussinsel im Südwesten Frankreichs lebt ein Sonderling, einsam und verarmt. Ein Boot ohne Ruder und ein verrostetes Fahrrad bringen ihn von Zeit zu Zeit ins Städtchen zum Einkaufen, misstrauisch beäugt von den Einheimischen. Bruchstückhaft setzt sich eine Lebensgeschichte zusammen: Nach Kindheit und Jugend in der Westschweiz studiert der katholisch erzogene junge Mann am Konservatorium in Paris. 1942 muss er zusehen, wie die jüdische Familie seines Vaters von der französischen Polizei abgeholt wird. Ihn selbst bewahrt der Schweizer Pass vor der Deportation. Jahre später verliebt sich der Flötist in eine ehemalige Studienkollegin. Edith hat das KZ überlebt und ist Bratschistin geworden. Doch die Liebe zerbricht, und er zieht allein in ein Haus, das langsam zerfällt.

Der Inselbewohner zwischen den Welten schafft es, alle gegen sich aufzubringen: Juden und Nichtjuden, Schweizer und Franzosen, Kapitalisten und Kommunisten. Wer ist dieser Mann, was macht ihn aus? Kippa oder Sennenkäppi? Ladino (Judenspanisch) oder Ladin (Engadinerromanisch)? Marx Brothers oder Bauernschläue? Und wie war das mit der Schweiz im zweiten Weltkrieg? Existenzielle Themen wie Identität und Fremdheit, Ausgrenzung und Integration, Schuld und Sühne erscheinen in einem Feuerwerk von Witz, Sprachspielerei und rabenschwarzem Humor.

Gespräch auf Französisch, Lesung auf Französisch und Deutsch

Einführung und Moderation: Ruth Gantert

Lesung: Jean-Luc Benoziglio und Giulietta Odermatt

Das Losungswort, Roman, aus dem Französischen übersetzt von Gabriela Zehnder, Biel, Verlag Die Brotsuppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.