zum Todestag von Ágnes Heller

Die ungarische Philosophin Ágnes Heller hat Omanut zweimal besucht und einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Sie war nicht nur eine wichtige liberale Denkerin, sondern auch eine Geniesserin und eine leidenschaftliche Schwimmerin. Sie hat denn auch genau heute vor einem Jahr ihr Leben im Plattensee gelassen und es besteht bei aller Tragik die Hoffnung, dass sie heiter von dieser Erde gegangen ist. Denn Serenität war eine Tugend, die sie mit Rosa Luxemburg teilte. Ágnes Hellers Rede zur grossen Revolutionärin, die sie auf Einladung von Omanut zu deren 100.Todetag am 15. Januar 2019 im Theater Neumarkt gehalten hat, können Sie hier nachhören.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.