Omanut. Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

 


Sonntag, 7. Januar 2018, Ausflug nach Basel: 15-21 Uhr

Omanut Doppel I
Jüdische Momente in der Operette „Die Blume von Hawaii“ und in Marc Chagalls Frühwerk

 

 

 

Die Operette „Die Blume von Hawaii" von Alfred Grünewald, Fritz Löhner-Beda und Emmerich Földes mit Musik von Paul Abraham ist trotz des exotischen Charakters eine zutiefst jüdische Geschichte. So ist die Figur des „Jim Boy" ausdrücklich dem Kantorssohn und Entertainer Al Jolson nachempfunden. Die Komplexität der Handlung, in deren Mittelpunkt eine Revolte Hawaiianischer Eingeborener gegen ihre amerikanischen Unterdrücker steht, erlaubt es den Autoren, dem herrschenden Rassismus mit Komik zu begegnen, was angesichts der Uraufführung 1931 in Leipzig mehr als mutig war. Am deutlichsten wird dies in Jim Boys Song mit den Zeilen: „Bin ja kein Mensch, Ich bin nur ein Nigger! Bin nur ein Jonny, Zieh' durch die Welt, Singe für Monney, Tanze für Geld. Heimat, Dich werd' ich niemals sehn! Nimmermehr sehn!" Angesichts der anbrechenden Zeit des Exils und des Untergangs muten diese Worte prophetisch an: Fritz Löhner-Beda  und Alfred Grünewald wurden in Auschwitz ermordet und Paul Abraham verarmte im New Yorker Exil und starb geistig umnachtet in Hamburg.

 

 

 

15.00 Uhr: Führung durch die Chagall-Ausstellung im Kunstmuseum Basel (inkl. Ticket 25.-) mit der  Kuratorin Olga Osadtschy. Anmeldung unter omanut@omanut.ch oder 076 339 36 36.

17.00 Uhr: Apéro im Foyer des Theater Basel (offeriert von Omanut)

17.30 Uhr: Einführung von Schauspieldirektorin Almut Wagner (offeriert von Omanut)

18.30: Vorstellung „Die Blume von Hawaii"

Omanut-Mitglieder erhalten 30%; Ticket bis 31.12. über: https://tba.shop.secutix.com/list/events; oben links im dafür vorgesehenen Feld folgenden Code eingeben: Omanutblume

Danach die Vorstellung vom 7.1., Sitzplatz und anstelle von «Tagespreis» «Sonderpreis Omanut» auswählen.

 

 

Tickets bezahlen und auf das Smartphone laden oder direkt an der Billettkasse:

Tel. +41 (0)61 295 11 33; billettkasse@theater-basel.ch (Öffnungszeiten: Mo bis Sa, 11 bis 19 Uhr)