Omanut. Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

 


11. Juni 2017, 15/15.45 Uhr

Nehmen Sie Platz!
Konzert in der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel mit vorangehender Führung durch die Paul Sacher Stiftung

Allgemeine Bibliotheksgesellschaft, Münsterplatz, Basel

 

Programm

Heidy Zimmermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Paul Sacher Stiftung, führt in zwei Gruppen durch das Archiv und Forschungszentrum am Basler Münsterplatz 4. Die erste Gruppe wird um 15 Uhr erwartet, die zweite startet den Rundgang um 15.45 Uhr.

Anschliessend findet um 17 Uhr in der altehrwürdigen Basler Lesegesellschaft am Münsterplatz 8 ein Konzert mit dem Pianisten Benedek Horvàth statt, das dem ungarisch-jüdischen Komponisten György Ligeti gewidmet ist:

Musica Ricercata (1951-53)

Due capricci no.1. und 2 (1947)

Capriccio No.1: Allegretto capriccioso

Capriccio No.2: Allegro robusto

 

Heidy Zimmermann  studierte nach einer Ausbildung als Flötistin Musikwissenschaft, Germanistik und Judaistik in Basel, Luzern und Jerusalem. Nach ihrer Promotion war sie Assistentin an der Universität Basel und nahm Lehraufträge an den Universitäten Bern, München und Basel wahr. Seit 2002 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Kuratorin der Paul Sacher Stiftung in Basel. Dort betreut sie über 20 Nachlässe von Komponisten, darunter diejenigen von Igor Strawinsky, Darius Milhaud, György Ligeti, Viktor Ullmann und Stefan Wolpe. Ihre Forschungen und Publikationen befassen sich mit Musik des 20. Jahrhunderts und mit verschiedenen Aspekten jüdischer Musik; Heidy Zimmermann ist Mitherausgeberin von u.a. Jüdische Musik? Fremdbilder - Eigenbilder, Köln 2004.

 

Benedek Horváth, geboren 1989 in Budapest, begann als Fünfjähriger mit dem Violinspiel, entschied sich jedoch kurze Zeit später für das Klavier. Sein Studium schloss er 2015 mit dem Solisten-Diplom an der Musikakademie Basel ab. Er ist Preisträger des internationalen Paloma O'Shea Klavierwettbewerbs (Santander 2012). Er gehörte zu den Finalisten des Clara Haskil Wettbewerbs 2015 und gewann kürzlich den 1. Preis des Rahn Musikpreis Wettbewerbs in Zürich. Als Solist spielte er mit verschiedenen Orchestern, u.a. mit dem Real Filharmonía of Galicia. Als leidenschaftlicher Kammermusiker trat er am Cully Classique Festival und dem Santander Festival auf, ebenso mit dem Cosmofonia Ensemble im Stadtcasino Basel. Zudem arbeitete er mit dem Casals Streichquartett und Zakar Bron zusammen. Mit dem französischen Label Artalinna produzierte er 2016 eine Aufnahme mit Solo-Werken von Kurtág, Bartók und Liszt.

 

 

 

 

Platzzahl beschränkt. Anmeldung bis 21.5.2017 unter omanut@omanut.ch oder 044 915 28 63/076 339 36 36. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und eine Gruppenzuteilung für eine der zwei Führungen à 25 Teilnehmer.

 

 

„Nehmen Sie Platz!" ist eine Konzertreihe von OMANUT, exklusiv, experimentell, intim und gesellig. Privatpersonen öffnen ihre Räume für junge Musiker, die über ihre Kunst und ihr Leben sprechen und natürlich Musik machen, alleine, im Duo oder in grösseren Formationen. Wir danken der Isaac Dreyfus-Bernheim Stiftung, dass sie die Schirmherrschaft der Reihe übernommen hat.