Omanut. Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

 


Sonntag, 31. Mai 2015, 17.30 Uhr

Schau'n Sie sich das an!
Jüdisches Kabarett im Wien der Zwischenkriegszeit

 

Miller's Studio, Seefeldstrasse 225 (im Innenhof), 8008 Zürich

&n

 

Karen Roth führt unter dem Titel Schau'n Sie sich das an! ein Gespräch mit Martin Dreyfus und Helmut Peschina über das Wiener Kabarett der 20er und 30er Jahre. Der Sammler und Literaturvermittler Martin Dreyfus (Zürich) und der Autor Helmut Peschina (Wien) werden neben einer Doppelconférence von Fritz Grünbaum und Karl Farkas eine kurze Einführung über ihre Lieblingskabarettisten der Zeit geben und sich dann über die Gründe für den hohen jüdischen Anteil am Wiener Kabarett der Zwischenkriegsperiode und die Folgen unterhalten.

 

Anschliessend werden um 19 Uhr Bela Koreny, Andrea Eckert und Cornelius Obonya mit „Schön ist so ein Ringelspiel. Hermann Leopoldi: Wien-Buchenwald-New York" auftreten. Karten sind über die Kasse des Miller's Studio erhältlich: 45.-/30 (für Omanutmitglieder)

 

 

 

 

 

Tickets:  25.-/15.- für Omanutmitglieder (an der Theaterkasse, 044 387 99 79, oder bei der Bestellung über tickets@millers-studio.ch angeben)