Omanut. Verein zur Förderung jüdischer Kunst in der Schweiz.

 


Donnerstag, 19.Dezember 2013, 18 Uhr

Lumière d’un rêve
Finissage mit der Künstlerin Agnès Wyler in der Galerie Baviera

 

 

Galerie Baviera, Zwinglistrasse 10, 8004 Zürich

&n

 

Der poetische Titel «Lumière d'un rêve» fängt die Kunst Agnès Wylers, die sich zwischen Abstraktion und Figuration, zwischen Wort und Bild bewegt, wunderbar ein. Ihre Einzelausstellung in der Galerie Baviera kommt dem Wunsch der Malerin, ihre innere Musik zu visualisieren, ganz nahe.

Am 19. Dezember führt uns Agnès Wyler durch ihre Ausstellung und beantwortet in einem Gespräch Fragen nach dem Licht und der Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit in ihren Bildern.

Agnes Wyler, geboren 1961 in Lausanne, studierte daselbst Philosophie, Französisch und Italienisch, danach Kunststudium an der SMFA, School of the Museum of Fine Arts in Boston.

1994 - 2001 Lehrauftrag für Zeichnen und Malen an der F + F Kunst- und Medienschule in Zürich und 2010 - 2011 im Israel Museum in Jerusalem. Letztes Jahr Ausstellungen im «Le Manoir» in Martigny und in der Galerie Sam Scherrer Contemporary in Zürich. Agnès Wyler lebt und arbeitet in Zürich.

Die Ausstellung ist bis am 19.12. in der Galerie Baviera zu sehen und am Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Anschliessend an die Finissage wird ein Apéro serviert.